This game has been added to the database at May 30, 2016

edition 2007
Par Vlaada Chvátil
Illustré par Radim Pech, Filip Murmak and Tomas Kucerovsky
Édité par Czech Games Edition and Heidelberger Spieleverlag
Distributed by Heidelberger Spieleverlag

Standalone

Langues des règles : German

Achetez le sur
Button to buy on PhilibertButton to buy on Amazon
Game description

Auch in der fernen Zukunft müssen Güter in die Weiten des Alls hinaus transportiert werden. Waghalsige Trucker tuckern mit ihren Raumschiffen von Planet zu Planet und befördern möglichst wertvolle Waren kreuz und quer durch die Galaxie. Aber Vorsicht: Piraten, Meteoriten und sonstiges unnützes Zeug können im Vorbeiflug einen Raumer schneller auseinandernehmen als vandalorianische Stahltermiten. Nur wer ein stabiles und gut ausgerüstetes Schiff hat, entgeht dem traurigen Schicksal, nur noch auf einer Bananenkiste heimzukehren (wenn überhaupt).

Die Spieler schlüpfen in die Rolle mutiger Weltraumtrucker. Sie bauen sich aus Einzelteilen ein Raumschiff zusammen, dass sie auf die Reise schicken. Dabei müssen sie so gut wie möglich den lauernden Gefahren trotzen, um nur wenig beschädigt wieder nach Hause zu kommen.
Es wird über drei Etappen gespielt, in jeder Etappe bauen die Spieler ein größeres Raumschiff, mit dem sie losfliegen. Dazu erhält jeder Spieler einen Schiffsplan. Je nach Etappe werden bestimmte Flugkarten gemischt und als Stapel vorbereitet. Dann wird die Sanduhr umgedreht und die Spieler bauen gleichzeitig ihr Schiff, so lange die Zeit läuft. Sie nehmen sich Plättchen, drehen sie um und versuchen, das Bauteil an ihr Schiff passend anzuschließen. Ablegen und reservieren sind erlaubt. Diese Bauphase dauert je nach Etappe ein bis drei Umdrehungen der Uhr.
Bei den Teilchen kann es sich um Pilotenkabinen (mehr Crew), Motoren (mehr Geschwindigkeit), Kanonen (mehr Feuerkraft), Batterien (Energie), Schildgeneratoren (Abwehr kleiner Meteoriten und Feindbeschuss), Alien-Lebenserhaltung (für ausserirdische Crew-Mitglieder), Verbindungsteile und Ladeflächen handeln. Die Teile haben einfache, doppelte und universelle Anschlüsse - die Spieler müssen darauf achten, dass die Bauteile aneinander passen.
Ist die Zeit um, prüfen alle die Raumschiffe ihrer Mitspieler. Falsch angeschlossene Teile bleiben beim Start zurück, sie werden direkt vom Schiffsplan genommen. Die Flugkarten-Stapel werden gemischt und nacheinander aufgedeckt. In freiem Weltraum darf gerast werden, auf Planeten laden die Spieler je nach ihrer Reihenfolge Waren auf. Sie können auch auf verlassene Schiffe oder Stationen treffen, die sie mit ihrer Crew in Besitz nehmen. Ein Schwarm Meteoriten kann den Schiffen auf ihrer Reise gefährlich werden: Sie kommen aus verschiedenen Richtungen und schlagen auf ungeschützten Stellen ein, wenn man sie nicht vorher abschießt. Schmuggler greifen alle Spieler an und entführen Crewmitglieder, Piraten ballern wild um sich. Und in der Kampfzone wird jedes Schiff auf eine harte Probe gestellt, denn es gilt, gute Waffen, Motoren und eine eingespielte Crew zu besitzen. Wer unterwegs auf der Strecke bleibt, wird abgeschleppt, wer aber ins Ziel kommt, kann seine Ladung verkaufen, bekommt für zügiges Vorankommen noch einen Bonus und hat nach der Strafzahlung für verlorene Teile vielleicht sogar noch Geld übrig.
Der Spieler mit den meisten Credits nach der dritten Etappen gewinnt!

Game play
2 to 4 players à partir de 10 ans 60 min
Language of rules : German
Prix public conseillé : ~